Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Folge deinem Glücksgefühl, und das Universum
wird dir Türen öffnen, wo vorher nur Wände waren.

 

Das Glück liegt
in uns, nicht in den Dingen.  (Buddha)

 

Das Leben kann dich erst dann auffangen,
wenn du bereit bist, dich fallen zu lassen.

 

Die Wirksamkeit Geistigen Heilens und die Tatsache, dass wir mit unserem Bewusstsein nicht nur unseren Körper, sondern sämtliche Bereiche unseres Lebens ausmachen, ist längst bewiesen und auf der ganzen Welt praktiziert.

In einigen Ländern, z. B. USA, Großbritannien und Skandinavien und auch im Donauspital, dem bekanntesten Krankenhaus in Wien, ist es schon seit Jahren Gang und Gebe, dass Geistiges Heilen auch in Krankenhäusern als begleitende Maßnahme eingesetzt wird. Auch in der Schweiz gibt es aussichtsreiche Ansätze zur Zusammenarbeit von Medizinern und Heilern: Im Kantonsspital in Glarus praktiziert die Geistheilerin Alena Jöstl Tür an Tür mit Chefarzt Professor Kaspar Rhyner. 150 meist chronisch Kranke hat sie bis jetzt behandelt, "zum Teil mit außergewöhnlichen, schulmedizinisch nicht erklärbaren Heilerfolgen", resümiert der Chefarzt.

So leben wir noch immer in einer Zeit, in der das Pillenschlucken beworben und den Menschen von unheilbaren Krankheiten erzählt wird, obwohl tausendfach das Gegenteil bewiesen wurde. Heiler bewegen sich nach wie vor in einer rechtlichen Grauzone und hüten sich davor, ihre teilweise bahnbrechenden Erfolge an die große Glocke zu hängen.